/
  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    Comes in a beutiful digipak with a 12 pages strong booklet.

    Includes unlimited streaming of F via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 3 days

      €10 EUR or more 

     

  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

    Die definitive Download-Version gibt es hier bei Bandcamp! Alle elf Songs plus die vier Akustiktracks und ein digitales Booklet!
    Purchasable with gift card

      €3 EUR  or more

     

1.
Du hast wallendes blondes Haar Du bist der geborene Superstar Du denkst, deine Stimme ist genial Doch das Geschäft, es bleibt banal Und du arbeitest die ganze Nacht Du wählst deine Worte mit Bedacht Du kennst jedes kleine Detail Doch deine Platten sind schwer wie Blei Gewöhn' dich dran, dass du nichts verändern kannst Wenn jemand ohne Kleidung tanzt Wirst du einfach abserviert Scheißegal, wer dabei friert Du hast alles, was es braucht Erfolg hast du schon längst geraucht Du denkst, ewig bleibt es so Doch es sinkt stetig das Niveau Gewöhn' dich dran, dass du nichts verändern kannst Wenn jemand ohne Kleidung tanzt Wirst du einfach abserviert Scheißegal, wer dabei friert Du warst unten ohne oben Oben ohne gibt’s keinen Boden
2.
04:16
Ich verstehe, ich verstehe Mich dich uns und was uns aufhält Ich gestehe, ich gestehe Das ist nicht das, was mir gefällt Machtlos Hilflos Nicht leblos Leb, los! Leb, los! Es ist Zeit, das zu tun, was du willst Und nicht das, was man von dir erwartet Es ist Zeit, dir zu sagen, dass ich dich liebe Immer und überall Und wenn wir uns erinnern, war's nicht immer so? Man sagte uns „Hauptsache, ihr seid froh.“ Denn unsere Grenzen sind exponentiell Das heißt, sie wachsen ziemlich schnell Machtlos Hilflos Nicht leblos Leb, los! Leb, los! Es ist Zeit, das zu tun, was du willst Und nicht das, was man von dir erwartet Es ist Zeit, dir zu sagen, dass ich dich liebe Immer und überall
3.
Sedativ 04:43
Ich stolpere zur Tür hinein und alles ist nur grau, es ist schon Nacht Und würdest du jetzt hier sein, wärst du höchstwahrscheinlich auch schon aufgewacht Doch In meinem Herz ein Loch Und hier Ist's immer noch halb vier Und das schon seit Wochen Denn niemand ist da und ich hab' seit Tagen schon Durst Die Uhr an der Wand steht seitdem du wieder fuhrst Du bist der Stift, ich ein leeres Blatt Papier Und ohne dich bin ich nur ein wildes Tier Dass nie schlief Denn deine Liebe ist mein Sedativ Nicht zum ersten Mal lieg ich im Bett allein und fühle mich so leer Und eigentlich kenn ich's ja schon, doch jedes Mal fällt's mir wieder schwer Doch In meinem Herz ein Loch Und hier Ist's immer noch halb vier Und das schon seit Wochen Denn niemand ist da und ich hab' seit Tagen schon Durst Die Uhr an der Wand steht seitdem du wieder fuhrst Du bist der Stift, ich ein leeres Blatt Papier Und ohne dich bin ich nur ein wildes Tier Dass nie schlief Denn deine Liebe ist mein Sedativ Und die Welt war auch vorher schon da Doch mir wird jetzt klar Dass es schöner war
4.
Hand in Hand 04:19
Du denkst du bist allein Und das müsste auch so sein Keinen anderen weg siehst du für dich Die Menschen in der Stadt Du hast sie alle satt Sie alle lassen dich immer im Stich Doch glaube mir Alles wird gut Und bitte verlier' Niemals den Mut Das Fenster aus dem du blicken wirst Ist klar Bis ans Ende dieser Welt Und noch Kilometer weiter Folge ich dir Hand in Hand Um dich herum nur Welt Die dir die Tür geschlossen hält Gib mir deine Hand Ich bin bei dir Und glaube mir Alles wird gut Und bitte verlier' Niemals den Mut Das Fenster aus dem du blicken wirst Ist klar Bis ans Ende dieser Welt Und noch Kilometer weiter Folge ich dir Hand in Hand Und bricht die ganze Welt zusammen Ich bin bei dir Immer dann wenn du weinst Und du frierst Die Szenerie, sie brennt Sie friert, sie flutet Alles was du benennst Es ist egal, ich folge dir
5.
Sie geht Schritt für Schritt ihren Weg Egal wer ihr im Wege steht Sie ist nicht nah am Wasser, sie ist der Steg Sie fällt und läuft sich fest, doch sie geht Und sie stolpert über jedes Hindernis Doch im Herzen ist sie ein Perfektionist Weil sie ist, wie sie ist Und weil sie sich zu mir gesellt Weil sie lacht, wenn sie schläft Weil sie mir gefällt, ist sie mein Held Ist sie mein Held Ist sie mein, ist sie mein, ist sie mein Held Sie ist vielleicht nicht Mario, Luigi trifft es eher Sie ist oft nicht im Bilde und dennoch ist sie da Über Luigis Auftritt freut man sich auch mehr "How to get Luigi", google mal danach Und sie stolpert über jedes Hindernis Doch im Herzen ist sie ein Perfektionist Weil sie ist, wie sie ist Und weil sie sich zu mir gesellt Weil sie lacht, wenn sie schläft Weil sie mir gefällt, ist sie mein Held Ist sie mein Held Ist sie mein, ist sie mein, ist sie mein Held Auch am Boden ist sie Ganz weit oben Sie zeigt mir wie es geht
6.
Keine Wahl 04:26
Dein Leben ist perfekt Deine Haare wie geleckt Deinen Job nimmst du genau Zuhause wartet deine schöne Frau Doch wieder fehlt etwas Und in dir steigt der Hass Alles um dich herum ist nicht richtig Nur deine Probleme wichtig Also fängst du von Vorne an Läufst so weit, wie du kannst Verlässt jeden, der dich liebt Enttäuscht jeden, der dich umgibt Es ist wie beim ersten Mal Als hättest du keine Wahl Das Schlechte ziehst du an Weil du es nicht begreifen kannst Das Problem bist du und nicht dein Umfeld Du hörst dir nicht zu, du siehst es nicht ein!
7.
Milliarden 03:58
Was soll ich sagen, was noch nicht gesagt? Was soll ich schreiben, was noch nicht betagt? Ständig neu ist was man verlangt Und selten kriegt man es gedankt Sieben Milliarden leben hier Ich bin nichts besonderes, was ist mit dir? Sieben Milliarden auf der Welt Keiner ein Held, keiner gefällt Keiner bestellt Keiner bestellt Warum muss ich mich stets beweisen? Zeugnis, Praktikum und Auslandsreisen. Battle of Bands und Songwriter Slam Alles das selbe, alles schon gesehen Sieben Milliarden leben hier Ich bin nichts besonderes, was ist mit dir? Sieben Milliarden auf der Welt Keiner ein Held, keiner gefällt Keiner bestellt Keiner bestellt Kein schlauer Satz. Wo ist mein Platz? Worauf kommt es an, dass ich Nachts ruhig schlafen kann?
8.
Viel zu lange tiefgestapelt Viel zu lang nach unten geschaut Viel zu spät erst abgenabelt Und uns zu oft abgeschaut Unsere Träume unterbrochen Unsere Ziele weit entrückt Wir sind zu lang zu Kreuze gekrochen Es wird Zeit, dass uns was glückt Heute ist unser großer Tag Heute sind wir vollkommen frei Keiner, der uns sagt, was man mag Denn alle Trends sind längst vorbei Wir leben in den Tag hinein Der Fahrplan ist uns scheiß egal Wir trinken unseren Lieblingswein Und schreiten aus dem dunklen Tal Denn heute haben wir die Wahl Die Reise ist noch nicht zu Ende Nein, sie fängt gerade erst an Ab jetzt beginnt die Zeit der Wende Und sie hält ein Leben lang Wir reißen Mauern ein Und tanzen auf den Trümmern wie verrückt Nichts zu bedauern, nein Denn das ist die Zeit, dass uns was glückt Ein Streif am Horizont Und wir werden belohnt Wenn wir in See stechen Das ist mein Versprechen Denn heute ist unser großer Tag
9.
Schnell, individuell Du bist einmalig, einzigartig Schnell, hauptsache speziell Wichtig ist, dass du bist In dir tobt die ganze Wut Du denkst, du bist nicht gut genug Alle sagen, verbieg dich nich Doch normal sein darfst du nicht Du musst kein Held sein Du musst kein Held sein Du musst kein Held sein Du bist auch so etwas besonderes für mich Bald, such' deinen Halt Finde dich, ohne mich Held der ganzen Welt Spießertum ist ohne Ruhm In dir tobt die ganze Wut Du denkst, du bist nicht gut genug Alle sagen, verbieg dich nich Doch normal sein darfst du nicht Du musst kein Held sein Du musst kein Held sein Du musst kein Held sein Du bist auch so etwas besonderes für mich Keiner scheint so hell wie du Alle scheinen heller! Das macht dich Hell genug!
10.
Könnt ihr mich hören? Seid ihr endlich da? Alle Zweifler, die belehren: Die Mundart ist nicht wahr. In euren Augen bin ich viel Nur nicht ich Mein Auftreten und mein Stil Landen bei euch keinen Stich Eine Stadt, die sich nicht kennt Ein Dorf, das sich nicht traut Ein Mensch, der sich verrennt Und ihr, die uns die Chance verbaut Ihr werdet mich nicht scheitern sehen Nach eurem Fall werd ich noch stehen Alles wird zerrissen. Jedes kleine Detail Alles besser wissen Arroganz macht euch geil Erwartung ganz weit oben Aber nichts dafür tun Ihr seid und bleibt verlogen Velbert wird sich nicht belohnen Eine Stadt, die sich nicht kennt Ein Dorf, das sich nicht traut Ein Mensch, der sich verrennt Und ihr, die uns die Chance verbaut Ihr werdet mich nicht scheitern sehen Nach eurem Fall werd ich noch stehen Und ihr sehnt euch nach der großen Welt Nach den vielen großen Leuten Mit Idee, Erfolg und Geld Das was ihr zu euren Füßen seht Ist mehr wert als ihr denkt Haltet es fest, bevor es geht Ihr werdet mich nicht scheitern sehen Nach eurem Fall werd ich noch stehen Ihr kriegt mich nicht kaputt, ich bin stabil Am Ende siegt Substanz über Stil
11.
Verkopft, verworren, verquert Etwas in deinem Leben läuft verkehrt Du kaschierst, kastrierst, zensierst Und merkst nicht, was du dabei verlierst Denkst du echt, es wär ein Problem Wenn wir beide ein Stück weit gemeinsam gehen? Also glaube mir Glaube mir Es liegt nicht an dir, nicht an mir Und du wirst mich versteh'n Wenn wir uns Wiedersehen Aus Angst, aus Furcht, Unsicherheit Macht sich in deinem Herzen breit Zitternd, weinend, verzweifelnd Auf Fragen antwortest du keifend Denkst du echt, es wär ein Problem Wenn wir beide ein Stück weit gemeinsam gehen? Also glaube mir Glaube mir Es liegt nicht an dir, nicht an mir Und du wirst mich versteh'n Also glaube mir Glaube mir Es liegt nicht an dir, nicht an mir Und du wirst mich versteh'n Wenn wir uns Wiedersehen Naiv, gebrochen, am Boden zerstört Doch deine Hoffnung unversehrt

about

Schwierig soll es sein, das zweite Album. Nach ersten Achtungserfolgen mit dem Debutalbum "Anker", wie zum Bei­spiel dem Gewinn des WDR-2-Musikszene-NRW-Votings, sollte der Nachfolger eigentlich schon viel früher erscheinen. Am En­de dauerte es dann doch über drei Jahre bis das zweite Evan-Freyer-Album fertig war, doch das hat sich gelohnt:

Durch viele Auftritte in ganz Deutschland etwas erfahrener geworden, strahlt "F" diese Reife vollends aus, ohne dabei aber den Witz und die Lockerheit des Wuppertaler Musikers auszulassen. Die mit "Anker" begonnene Reise zu sich selbst findet mit "F" ihre Fortführung und zeigt dabei alles, wofür Evan Freyer steht: Elf Pop-Rock-Titel mit Wortwitz, Optimismus und Nerdhintergrund, die zum ersten Mal vollständig in deutscher Sprache daher kommen. Titel wie "Perfektionist", "eˣ" oder die ohrwurm–verdächtige und hymnische Vorabsingle "Hand in Hand" zeigen diese positive Weltan­sicht ohne die Angst, kitschig zu wirken. Am anderen Ende des Spektrums liegen mit "Sieben Milliarden" und "Unten ohne oben" Songs, die mit den negativen Momenten des Musikerlebens abrechnen und zusammen mit dem rhytmisch treibenden "Sedativ" zu den bisher autobiografischsten Titeln des Songwriters gehören.

Unterstützt wird Evan Freyer wieder von Martin Zang an den Drums und auch das Art­work entstammt wieder aus der Feder von Andreas Ahrens. Darüber hinaus bleibt Freyer dem DIY-Motto weiter treu: Aufnahmen, Booking, Promotion, das alles über­nahm der ehemalige IT-Student wie üblich selbst. Dazu kommt eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne, mit der der Künstler die Produktion finanzieren konnte.

credits

released September 26, 2013

Musik/Text: Evan Freyer
Schlagzeug: Martin Zang
Vocals/Gitarren/Zeugs: Evan Freyer
Bläser: Chewbacca

Artwork: Andreas Ahrens
Fotos: Markus Rennings (www.rennings.net)

license

tags

about

Evan Freyer Wuppertal, Germany

Evan Freyer ist ein Singer-Songwriter aus Wuppertal.

2010 wurde mit Anker das ausverkaufte Debütalbum über das Duisburger Label Happy Man Records veröffentlicht, 2013 folgte F.

Nach einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne erscheint 2019 das neue Album Verpixelt auch auf Vinyl.
... more

contact / help

Contact Evan Freyer

Streaming and
Download help

Redeem code

Report this album or account

Evan Freyer recommends:

If you like Evan Freyer, you may also like: